Liebe Fußballfreunde, Liebe FC-Familie,

die Saison 2018/2019 ist Geschichte. Wir haben 30 Spiele absolviert und hierbei viele Höhen und Tiefen erlebt. Zeit für einen kurzen Rückblick und vor allen Dingen Zeit, vielen Menschen ein herzliches DANKESCHÖN zu sagen!
Mit stolzen 43 Punkten und einem Torverhältnis von 77:66 Toren konnten wir die Saison auf einem sehr guten und zufriedenstellenden 8. Tabellenplatz beenden. 24 Punkte holten wir im heimischen Ehrenbachstadion, 19 Punkte erspielten wir uns auf fremden Plätzen. Wir haben mit 77 erzielten Toren, einen Schnitt von 2,5 Toren pro Spiel. Das ist der Wert einer Spitzenmannschaft. 66 Gegentore sind allerdings auch ein Wort und entsprechen dann eher einem Team aus der hinteren Tabellenregion. Wir haben viele Gegentore aus Standardsituationen bekommen. Auffallend war auch unsere Konteranfälligkeit. Daran müssen wir in Zukunft arbeiten. Dies ist für mich auch nicht auf unseren Defensivverbund zurückzuführen, dieses Problem müssen wir Gesamtmannschaftlich lösen. Die Arbeit gegen den Ball, geht schon bei den Stürmen los. Allgemein müssen wir versuchen konstanter zu werden, Phasen in denen es nicht läuft und die Ergebnisse nicht passen gibt es immer mal, bei uns halten diese aber oft zu lange an. Viel hängt hierbei mit der Trainingsbeteiligung zusammen. Wenn wir mit einer großen Spieleranzahl gut und konzentriert trainieren können, dann spielen wir auch gut und haben langfristig Erfolg. Beste Torschützen in dieser Saison waren Marc Müllek mit 18 Toren und Manuel Scherble mit 17 Toren. Toll und erwähnenswert ist sicherlich auch, dass Sandro Büche in gerade einmal 381 Einsatzminuten 9 Tore erzielt hat. Das ist ein top Wert!
Wir hatten mit 6 Siegen in Serie einen super Auftakt, der schon etwas zum träumen einlud. Es war sensationell wie wir von Sieg zu Sieg geeilt sind. Durch diesen beeindruckenden Start, war schon früh klar, dass wir in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden, was natürlich sehr beruhigend war. Im Herbst kam dann ein kurzes Tief, in dem wir drei Spiele in Serie nicht gewinnen konnten, ehe wir dann wieder in die Spur gefunden haben. Kurz vor der Winterpause erlebten wir dann nochmal einen Einbruch und mussten mit drei Niederlagen in Folge überwintern. Nach einer mehr als holprigen Wintervorbereitung, starteten wir stark in die Rückrunde und konnten viele Punkte einfahren. Es hat schon fast Tradition, dass wir egal ob im Sommer oder Winter, immer gut aus den Startlöchern kommen. Wenn es dann auf die Zielgerade geht, verlieren wir dann immer etwas an Konstanz. So auch in diesem Jahr. Zum Ende der Saison hin machte sich unser kleiner Kader und einige verletzungsbedingte Ausfälle bemerkbar. Wir kassierten sechs teils sehr unglückliche Niederlagen in Serie. Oftmals waren wir nicht das schlechtere Team und hätten den einen oder anderen Punkt mehr verdient gehabt. Glücklicherweise konnten wir im letzten Saisonspiel gegen Geißlingen nochmal einen Sieg einfahren. Dieses Erfolgserlebnis war nach den vielen Niederlagen Balsam für die geschundene Fußballerseele. Die Mannschaft und unsere tollen Fans, haben diesen positiven Abschluss einfach verdient! Als absoluter Glücksgriff erwiesen sich unsere drei Neuzugänge: Daniel Burger, Tobias Eichhorn und Heiko Güntert. Alle drei waren von der ersten Sekunde an voll in der Mannschaft integriert und sind sportlich und vor allem menschlich nicht mehr wegzudenken. Mit unserem 18 Mann Kader und der Unterstützung der A-Junioren und zweiten Mannschaft haben wir die Saison beachtlich durchgezogen und haben uns vor Rückschlägen nicht unterkriegen lassen und immer zusammengehalten und an uns geglaubt. Danke Markus, Rolf und Roland, dass ihr uns immer Spieler zur Verfügung gestellt habt. Ohne personelle Unterstützung wäre es nicht zu stemmen gewesen.

Besonders freut es mich Euch mitzuteilen, dass wir fast vom kompletten Kader die Zusage für die kommende Saison haben! Das ist toll und bemerkenswert! Manuel Scherble möchte gerne etwas kürzer treten. Mit ihm sind wir in Gesprächen und hoffen, ihn zum weitermachen zu bewegen. Wir brauchen ihn! Manuel ist unser Torjäger und hat in den drei Jahren in denen ich Trainer bin, etwa 60 Tore für uns erzielt! Das ist überragend! Diese Qualität wäre nur schwer zu ersetzen. Jannik Boma möchte ebenfalls kürzer treten. Auch Jannik brauchen wir dringend, er ist ein echter Teamplayer und richtig feiner Kerl! Seine Erfahrung, seine Menschlichkeit und sein Herzblut für diesen Verein sind unersetzlich! Jannik ist ein Weizener Urgestein, der zur 1. Mannschaft gehört, wie der Kelch ins Vereinswappen! Es würde mich wahnsinnig freuen, wenn er weiter macht. Auch hier sind wir in Gesprächen und versuchen ihn noch zu überzeugen. Mit Johannes Stich haben wir einen langzeitverletzten Spieler, der langsam wieder mit dem Aufbautraining beginnt. Es ist aber ungewiss, wann er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Wir warten auf dich Johannes! Alle anderen Spieler haben zugesagt.

Von den A-Junioren kommen Sandro und Marek Büche, Fabian Baumann, Luca Wiedemann und Tim Friedrich in unseren Kader. Auf sie alle freue ich mich sehr. Sie werden uns gut tun und weiterhelfen, davon bin ich überzeugt. Wir geben ihnen Zeit und Vertrauen und werden sie an den Aktivfußball heranführen. Alle fünf haben schon Erfahrung im Aktivbereich gesammelt und ihre Sache dort sehr gut gemacht. Die vergangene Saison hat gezeigt, dass wir dringend einen größeren Kader brauchen. Wir brauchen mehr Konkurrenzkampf um uns weiterzuentwickeln und besser zu werden. Dass wir in Zukunft auch weiterhin auf Spieler aus der eigenen Jugend setzen, entspricht sowohl meiner, als auch der Philosophie des Vereins. Wenn wir uns mit externen Neuzugängen verstärken, dann nur gezielt. Sportlich wie menschlich muss dann alles passen, sonst macht es keinen Sinn.

Nun möchte ich mich noch bei vielen Menschen, die mir, der Mannschaft und unserem Verein viel Gutes tun bedanken. Zuerst einmal ein herzliches Dankeschön an mein Trainerteam: Daniel, Sebastian und Arnold. Wir sind mehr als “nur“ ein Trainergespann! Ihr seid meine Freunde! Was ihr leistet und wie ihr mich und die Mannschaft unterstützt, ist phantastisch. Eure Loyalität und euer Fußballwissen sind beeindruckend! Wenn wir was entscheiden, stehen wir dazu und tragen es gemeinsam. Es macht großen Spaß mit Euch! Meinen Buben gilt ein großer Dank für Euren Einsatz die ganze Saison über. Ihr kommt eifrig ins Training und seit lernwillig. Ihr habt alle einen feinen Charakter. Ich habe noch nie eine Mannschaft mit so einem großen Zusammenhalt und WIR – Gefühl erlebt. Wir gewinnen und verlieren gemeinsam. Wir freuen uns über Siege und sind traurig wenn wir verloren haben. Ihr seid im Umgang miteinander immer fair und respektvoll. Wenn ́s im Training mal kracht gibt man sich danach wieder die Hand, so muss es sein! In schwierigen Phasen zeigt sich der Charakter einer Mannschaft, da habt ihr mehr als einmal bewiesen, dass wir zusammenrücken und gemeinsam das Tief überwinden. Spielern die nicht so oft spielen aber immer wieder im Training sind, kann ich gar nicht genug danken. Ihr bringt uns Qualität ins Training und seid parat wenn ihr im Spiel eingesetzt werdet. Marco Maier und Nicolas Badstöber sind da zwei tolle Beispiele, Hut ab vor Euch! Wie oft ihr bei uns trainiert, in der “Zweiten“ spielt und dann noch bei uns auf die Bank sitzt, ist nicht hoch genug wertzuschätzen. Ihr investiert oft 4 Tage in der Woche für Fußball. Schön dass es solche Verlässlichen Leute gibt. Eure Zeit wird kommen! Noch ein schönes Beispiel ist Marvin Stoll, ein junger Mann, der noch ein Jahr A-Jugend spielen kann, hilft uns immer aus wenn Not am Mann ist. Egal wann, egal wo. Er ist immer dabei, weil er gerne Fußball spielt. Michael Basler kommt oft unter der Woche aus Freiburg ins Training. Das sind 140 Kilometer Autofahrt – Genial! Mit solchen Leuten macht es Spaß!

Danke der Vorstandschaft für Euer Vertrauen! Ihr bewahrt - wenn ́s auch sportlich nicht so läuft -immer die Ruhe und zeigt Geschlossenheit, das ist sehr wohltuend. Bei Dingen wie Trainingsutensilien, Trikots oder Trainingsanzüge, sind wir bestens ausgerüstet. Es ist immer alles da und das ist nicht selbstverständlich. Wenn wir im Winter in der Soccerhalle oder auf anderen Kunstrasenplätzen trainieren, wird das vom Verein finanziell unterstützt. Klasse! Danke an Lukas Albert für das pflegen der Trainingsplätze und des Hauptspielfeldes. Danke Tommy Lang für das Platzstreuen. Auch die Plätze in Grimmelshofen, Lausheim und Lembach sind immer gerichtet und gute Ausweichplätze. Danke an die Platzwarte dort. Danke an Franz Burger und Johannes Stich, ihr seid durch Eure Vorstandsämter (Johannes natürlich auch als Spieler) immer besonders nah an der Mannschaft und habt immer ein offenes Ohr. Danke an meine Trainerkollegen im Aktivbereich – Markus Dix, Walter Baschnagel und Edgar Isele sowie Rolf Büche und Roland Vogel von der A-Jugend und natürlich alle Jugendtrainer - ihr habt Verständnis wenn wir an Euren Trainingstagen trainieren und gebt uns ohne zu murren einen Teil des Platzes. Es ist ein Miteinander und wir finden immer eine Lösung. Vielen Dank an Sarah Berger für das gestalten der Homepage, die Berichte und den Ergebnisdienst, sowie Rosmarie Plitz für die Trikotwäsche und Klaus Boma für das Mannschaftsessen im Frühjahr!

Ebenso ein großes Dankeschön an alle, die rund um unsere Heimspiele mitwirken. Sei es Susi Müllek und Niclas Zimmermann die als Stadionsprecher fungieren, Andreas Müllek für die Stadionmusik, der Damenmannschaft für das Platzkassieren und Hugo, Armin und Vroni, die für das leibliche Wohl sorgen! Ohne Euch wären die Heimspiele nicht möglich und nicht das was sie sind! Immer wieder schön!
Natürlich geht auch mein ganz herzliches Dankeschön an unsere einzigartigen und treuen Zuschauer. Egal ob wir im Ehrenbachstadion oder auswärts spielen, ihr seid immer der 12 Mann! Gefühlt haben wir immer Heimspiele. Was wir an Unterstützung erfahren, dafür ist jeder Dank zu klein. Ihr seid Überragend! DANKE!

Ich bin glücklich und dankbar in diesem Verein zu sein, meine Mannschaft trainieren zu dürfen und solch tolle Menschen um mich zu haben. Das weiß ich sehr zu schätzen. Teil der großen FC Familie zu sein ist wunderbar! Meine Mannschaft trage ich im Herzen und hoffe noch viele Jahre dieses Team begleiten zu dürfen. Wenn man Spiele verliert und die Stimmung im Team mal nicht so gut ist, man aber trotzdem Spaß und Freude hat, weil man gute Menschen um sich hat, dann ist man angekommen und fühlt sich zu Hause. Wir werden nun bis Anfang Juli Pause machen und die Füße hochlegen. Danach gehen wir mit vollem Elan und einem großen Kader in die Vorbereitung. Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben und engagiert trainieren, bin ich davon überzeugt, dass wir nächstes Jahr in der Spitzengruppe mitmischen können! Die Mannschaft hat viel Potential und eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen hungrigen Spielern. Dieses Potential müssen wir abrufen. Wir müssen uns Ziele stecken, weil wir viele Spieler haben die jetzt im besten Fußballeralter sind. Es wäre ein Traum, mit dieser Mannschaft vielleicht irgendwann einmal aufzusteigen. Wer weiß, im Fußball ist vieles möglich und träumen ist nicht verboten!

Dass der Verein gut aufgestellt ist, zeigen die sportlichen Erfolge. Die “Zweite“ wird Vizemeister, die A-Junioren stehen im Pokalfinale, die Damen konnten die Aufstiegsspiele bestreiten, die B-Mädels sind Meister und die C-Junioren standen im Pokalhalbfinale. Es gäbe sicher noch mehr aufzuzählen aber das sind gerade die schönen Erfolge die mir in jüngerer Vergangenheit einfallen. Viele machen hier einen richtig guten Job! Fußball ist einfach faszinierend und man sollte es genießen wenn man gesund ist und diesen Sport ausüben darf. Deshalb spielt alle so lange ihr könnt und es die Knochen mitmachen! Diese Zeit kommt nicht wieder. Etwas im Team zu erreichen ist großartig! In diesem Sinne, wünsche ich Euch allen, eine schöne, fußballfreie Zeit. Genießt den Sommer und lasst es Euch gut gehen! Spätestens zur Sportwoche sehen wir uns hoffentlich gesund und munter wieder! Blau und Weiß – Ein Leben lang!

Herzliche Grüße

Michael Gallmann

Trainer 1. Mannschaft